Pull-Apart-Bread mit Zimt

Backe dir ein leckeres Zupfbrot bzw. Pull-apart-Bread mit Zimt. | Finde das Rezept auf kuechemitherz.com

Hallo ihr Lieben,

in meinen Zeiten, wo ich noch dachte, Gluten zu vertragen, habe ich Franzbrötchen geliebt! Und was ist besser als ein Franzbrötchen? Ein riesiges Franzbrötchen. Naja, hierbei handelt es sich um ein Pull-Apart-Bread oder auch Zupfbrot. Aber auch dieses beinhaltet ganz viel Zimt – und ich liebe Zimt! Natürlich ist es glutenfrei und auch laktosefrei. Lasst es euch schmecken!

Backe dir ein leckeres Zupfbrot bzw. Pull-apart-Bread mit Zimt. | Finde das Rezept auf kuechemitherz.com

Osterbrot Pull-Apart-Bread Zimt-Zupfbrot Zimt glutenfrei laktosefrei

Osterbrot Pull-Apart-Bread Zimt-Zupfbrot Zimt glutenfrei laktosefrei

Das Rezept für das Zimt-Zupfbrot

Zutaten

Für den Teig

400 g Reismehl
1/2 Stück Hefe
1 Pk Backpulver
10 g Fiberhusk/Flohsamenschalen (fein)
5 g Johannisbrotkernmehl
100 g Butter
1 Ei
80 g Reissirup
1 Prise Salz
200 ml Sojamilch

Für die Füllung

3 TL Zimt
etwas Reissirup
15 g Butter

Zubereitung

  1. Als erstes aus 50 ml Sojamilch, der Hefe und einem Löffel des Reissirups einen Vorteig ansetzen. Diesen beiseite Stellen, bis er blubbert und die Hefe aktiviert ist.
  2. In eine Schüssel Mehl, Fiberhusk, Johannesbrotkernmehl, Backpulver und die Prise Salz geben und gut vermischen. Eine Kuhle bilden. Die aktivierte Hefemischung in die Kuhle geben und nach und nach in das Mehl einarbeiten. Das Ei, die Butter, den restlichen Reissirup sowie die restliche Sojamilch nach und nach einarbeiten bis der Teig eine schöne homogene Masse wird. Nicht zu lange kneten, da das dem glutenfreien Teig nicht gut bekommt. Nun den Teig an einen warmen Ort mit einem Handtuch abgedeckt stellen (ich gebe ihn gerne in den Backofen, den ich bei 30 Grad oder auch nur dem Licht anstelle) und gehen lassen bis sich der Teig deutlich vergrößert hat.
  3. Wenn der Teig fertig gegangen ist, wird er zu einem Rechteck ausgerollt. Auf der gesamten Fläche Butter verstreichen, Zimt darüber streuen sowie Reissirup darüber geben und alles vorsichtig mit dem Messer verstreichen. Dann mit einem Messer gleichmäßige Quadrate schneiden, die etwa die Breite der Form haben (ich nehme eine Königskuchenform).
  4. Die Quadrate leicht versetzt zu mehreren Türmchen stapeln (so hoch, dass sie nicht umfallen) und vorsichtig hochkannt in die Form geben (ich lege die Form vorher mit Backpapier aus, das macht das Herausholen einfacher). Nun die Form noch einmal für eine halbe Stunde ins Warme stellen und den Teig weiter gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 175°C vorheizen und die Form dann für etwa 40 Minuten hineingeben. Anschließend noch etwas in der Form abkühlen lassen, ehe man das Brot herausgibt.

Vorbereitungszeit: mind. 2 Std. | Backzeit: 40 Min. | Gesamtzeit: 2 Std. 40 Min.

Osterbrot Pull-Apart-Bread Zimt-Zupfbrot Zimt glutenfrei laktosefrei

 

Osterbrot Pull-Apart-Bread Zimt-Zupfbrot Zimt glutenfrei laktosefrei

 

Kategorie Allgemein, Backen, Brot
Autor

Melanie bloggt bereits seit 2010 auf verschiedenen Blogs. Sie ist das Herz hinter der Küche mit Herz, wo sie ihre glutenfreien Köstlichkeiten vorstellt.

1 Kommentare

  1. Pingback: Eine Osterblogparade - und nicht ganz so nordische Franzbrötchen | Küche mit Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.