Maronen-Risotto

Mein Rezept für ein wunderbares Maronen-Risotto. Es schmeckt perfekt im Herbst und kann leicht nach eigenem Geschmack abgewandelt werden. Probier es aus!

anredeMaronen-Risotto ist etwas so leckeres, findet ihr nicht auch? Zu Weihnachten haben Herr Drangsih und ich von meiner Familie unter anderem einen Beutel mit Maronen geschenkt bekommen – da hatte ich heute Lust, etwas leckeres daraus zu kochen. Also fiel ziemlich schnell die Wahl auf ein Risotto. Orientiert habe ich mich an diesem Rezept. Hier nun meine Variante.

So leicht geht Maronen-Risotto

Ich muss ja zugeben, dass ich begeistert war, wie einfach Risotto doch geht. Das wird es demnächst wohl häufiger bei mir geben 😀

Noch einfacher und schneller geht es übrigens, wenn man schon vorgekochte (und vor allem geschälte) Maronen nimmt 😉

ein herbstlich leckeres Maronen-Risotto

herbstliches Maroni-Risotto

Zutaten

200g Risottoreis
200ml Leitungswasser
100ml Weißwein
100g Maroni (vorgekocht)
1 Knoblauchzehe
1 Prise Salz
100g Grana Padano (30 Monate gereift)
Pfeffer (und Gewürze nach Belieben)

Zubereitung

  1. Den Reis waschen und in etwas Öl in einer (Wok)Pfanne anschwitzen. Auch den klein geschnittenen (oder gepressten) Knoblauch hinzufügen und etwas anrösten. Mit etwas Weißwein ablöschen. Die Gewürze hinzufügen.
  2. Nach und nach das Wasser und den restlichen Wein hinzufügen. Immer wenn die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen ist, wieder etwas nachfüllen.
  3. Kurz vor Schluss die Maroni hinzufügen und mitkochen lassen.
  4. Derweil den Grana Padano reiben oder klein hacken und zum Reis hinzufügen, wenn dieser bissfest ist.
  5. Servieren und Salz und Pfeffer garnieren.

Guten Appetit!

ein herbstlich leckeres Maronen-Risotto

Habt ihr Risotto schon mal selbst gemacht? Was für Risotto mögt ihr am liebsten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.